Impressum / DatenschutzSitemap
"Alte Kaserne"Kontakt Drucken
Liegenschaft "Alte Kaserne"

Die Liegenschaft "Alte Kaserne"

Lage

Die Alte Kaserne liegt im östlichen Teil von Bitburg an der B50 (Mötscher Straße). Die Liegenschaft wird abgegrenzt durch die B50 im Nordosten und durch die Südtangente (Südring) im Osten bis Südosten.

In westlicher und südwestlicher Richtung schließen sich an das Gelände gewerbliche Nutzungen an. Östlich der Liegenschaft befindet sich die noch in der militärischen Nutzung der US Streitkräfte stehende US Housing Bitburg.  

Errichtung und Historie

Die ab dem Jahre 1936 um einen zentralen Exerzierplatz errichtete Kasernenanlage umfasste neben fünf größeren Mannschaftsunterkünften, zwei Kasinos, eine Turnhalle, Werkstattgebäude, Garagen und einen Wachpavillion. Dieser Teil der Liegenschaft und zwei Gebäude, die nach Kriegsende in vergleichbarer Bauweise errichtet wurden, sind als Einzeldenkmäler geschützt. Zudem steht das Gelände als Denkmalzone unter Schutz; hiervon wird auch die Kalksandsteineinfriedung der Kaserne erfasst. 

Bis 1998 wurden von den militärischen Nutzern weitere Werkstattgebäude, Hallen und ein Feuerwehrgebäude (Baujahr 1998) errichtet. 

Auf dem Gelände mit einer Fläche von rund 10,9 ha befinden sich insgesamt 20 Gebäude und eine Freifläche mit 3 Bodenplatten. 

Ab Oktober 2012 gaben die amerikanischen Streitkräfte die militärische Nutzung auf und es erfolgte die Rückgabe des Geländes an den Bund, vertreten durch die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA). 

Die Historie der Nutzungen lässt sich tabellarisch wie folgt gliedern:

1936

-

1945

Errichtung der Kaserne und Nutzung durch die Wehrmacht

1945

-

1955

Nutzung durch die luxemburgische Armee „Quartier Luxemburg“

1956

-

1985

Nutzung durch französische Streitkräfte

1985

-

2012

Nutzung durch die US Army

01.

10.

2012

Freigabe und Übernahme durch die BImA

ab 

11

2014

Konversion und zivile Nutzung